weather-image

Auto gerät bei Grohnde in Brand / Polizei vermutet technischen Defekt

Flammen schlagen aus Motorraum

GROHNDE. Feuerwehreinsatz zwischen Grohnde und Welsede - dort war ein Auto in Brand geraten.

veröffentlicht am 01.06.2018 um 18:18 Uhr
aktualisiert am 01.06.2018 um 20:30 Uhr

Feuerwehrkräfte löschen die Flammen unter der Motorhaube. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Entgegenkommende Autofahrer haben Freitagnachmittag einen Mercedes-Fahrer (45 aus dem Raum Bodenwerder) auf Rauch an seinem Wagen aufmerksam gemacht. Der Mann stoppte den Kombi auf einen Parkplatz an der Landstraße zwischen Grohnde und Welsede. Wenig später brannte es bereits im Motorraum. Als Feuerwehrkräfte eintrafen, schlugen schon hohe Flammen aus dem Auto, sagte Einsatzleiter Frank Melde. Trupps unter schwerem Atemschutz konnten das Feuer rasch löschen. Um eine Brandstelle am Katalysator des Autos ablöschen zu können, hoben die Feuerwehrleute den Wagen mit einem hydraulischen Spreizer an. Der Wagen wurde anschließend abgeschleppt. Die Polizei geht von einem technischen Defekt als Brandursache aus, vermutlich am Katalysator.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt