weather-image
22°
Pkw brennt vor Kreishaus

Flammen schlagen aus Auto

Ein brennendes Auto sorgte am Dienstagabend für einen Einsatz der Hamelner Feuerwehr an der Süntelstraße. Direkt vor dem Eingang des Kreishauses schlugen Flammen aus einem BMW. Den Kräften gelang es mit wenigen Litern Wasser, den Brand zu löschen. Ddie Polizei davon aus, dass am Pkw Totalschaden entstand.

veröffentlicht am 27.02.2018 um 21:28 Uhr
aktualisiert am 28.02.2018 um 09:08 Uhr

Die Feuerwehr löscht Flammen am Fahrzeugheck. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Gegen 20 Uhr war der 55-jährige Fahrer mit dem Wagen auf der Süntelstraße in Richtung Mertensplatz unterwegs. Auf Höhe der Wilhelm-Busch-Straße blinkten plötzlich mehrere Kontrolleuchten am Armaturenbrett, erzählte der Fahrer Polizeibeamten. Auch Brandgeruch habe er bemerkt, sagte er zu den Polizisten. Der in Hessen wohnende Mann reagierte, lenkte den BMW ruckzuck auf den Bürgersteig, stieg aus und wählte den Notruf.

Kurz darauf sollen bereits Flammen am Heck des Autos zu sehen gewesen sein. Bereits geschmolzene Kunststoffteile brannten auf der Fahrbahn der Süntelstraße. Angerückte Feuerwehrleute konnten die am Heck auflodernden Flammen schnell löschen. Die Polizei geht ersten Erkenntnissen nach von einem technischen Defekt an der Fahrzeugbatterie als Brandursache aus. Es entstand ein Schaden von rund 30 000 Euro. Der BMW musste abgeschleppt werden. Die Süntelstraße war kurzzeitig voll gesperrt



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare