weather-image
12°
Einsatzkräfte bergen verlorenes Spielzeug mit Drehleiter

Feuerwehr rettet Stofftier vom Dach

BÜCKEBURG. Mit einer spontanen „Rettungsaktion“ haben die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bückeburg gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Die Blauröcke konnten den Einsatz mit der Drehleiter üben und gleichzeitig ein kleines Kind glücklich machen, indem sie ein Stofftier vom Dach „retteten“. Wem das Spielzeug gehört, ist allerding noch unbekannt.

veröffentlicht am 27.11.2017 um 08:48 Uhr

Einsatz erfolgreich: Der „Handwerker“ konnte gerettet werden. Foto: fh
IMG_5729

Autor

Fabian Hahn Reporter
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Vermutlich auf dem Weg zum morgendlichen Wochenendeinkauf hat ein Kind am Samstagvormittag sein Stofftier zwischen Parkpalette und Fußgängerzone verloren. Passanten entdeckten es und setzten es auf eine Parkplatzmauer. Später wurde das Kuscheltier von den Kollegen der örtlichen Tageszeitung entdeckt. Unbekannte Rabauken hatten den kuscheligen Begleiter auf das Dach des Heimatmuseums geworfen. Auf der Facebook-Seite der örtlichen Zeitung frotzelte ein Redakteur: „Das wäre doch mal ein Fall für die Feuerwehr.“

Da ließ sich Ausbildungsleiter Andre Märtens nicht lange bitten und konstruierte kurzerhand eine Übung. Um den Umgang mit der Drehleiter in engen „Häuserschluchten“ zu üben, stellte er seine Kameraden folgende Aufgabe: „Ein Handwerker ist auf dem Dach abgestürzt und muss mit der Drehleiter geborgen werden. Als zu rettende Person dient das knallrote Stofftier.“

Das erste Ziel der Übung war schnell erledigt. Routiniert manövrierten die Feuerwehrkräfte die Drehleiter zwischen Heimatmuseum und Commerzbank und „retteten“ das kleine Männchen.

Mit einer Drehleiter steigen die Feuerwehrmänner auf das Dach des Museums. Foto: fh
  • Mit einer Drehleiter steigen die Feuerwehrmänner auf das Dach des Museums. Foto: fh


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt