weather-image
15°
×

24 Stunden lang auf dem Baum

Feuerwehr rettet Katze an der B 217

ROHRSEN. Die Feuerwehr hat an der Bundesstraße 217 einen Kater von einem Baum gerettet. Die Besitzerin war überglücklich, als ihr „Harley“ wieder wohlbehalten auf dem Boden zurück war.

veröffentlicht am 06.10.2021 um 12:21 Uhr
aktualisiert am 06.10.2021 um 16:57 Uhr

Maximilian Wehner 2

Autor

Reporter / Producer zur Autorenseite

Der Kater sei schon rund 24 Stunden auf dem Baum zwischen den Abfahrten Rohrsen und Hottenbergsfeld gewesen, so das Frauchen, die namentlich nicht genannt werden möchte. Harley sei Freigänger, als er am Dienstag aber nicht nach Hause kam, machte sich sein Frauchen Sorgen.

Im Garten habe ihr Mann das Miauen von Harley gehört. Deshalb hätten sich beide auf die Suche begeben. Schließlich konnte der Kater auf dem Baum an der Bundesstraße 217 entdeckt werden, der unweit des Heims von Harley liegt.

Deswegen wurde am Mittwochvormittag gegen 10.40 Uhr die Feuerwehr hinzugerufen. Die Katze saß rund 15 Meter hoch in dem Baum. Mit Hilfe der Drehleiter, die nachalarmiert wurde, konnte Harley aus seiner misslichen lage befreit werden.

Nach 24 Stunden konnte die Katze von der Feuerwehr gerettet werden. Foto: MW


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige