weather-image
Erneut Feuer in Bad Pyrmonter Wohnhaus

Feuerwehr löscht in Brandruine

BAD PYRMONT. Am Samstagvormittag mussten Löschtrupps der Feuerwehr erneut zu einem Einsatz an die Hagener Straße ausrücken. In den Überbleibseln eines in der Nacht zum Freitag durch einen Großbrand zerstörten Wohnhauses flammten erneut Glutnester auf.

veröffentlicht am 30.09.2017 um 10:55 Uhr
aktualisiert am 02.10.2017 um 12:47 Uhr

Löschfahrzeuge sind zur Hagener Straße ausgerückt. Foto: Feuerwehr
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Die ursprünglichen Löscharbeiten hatten bis in den späten Freitagvormittag hinein gedauert. Den bisherigen Erkenntnissen der Polizei nach wurde das ursprüngliche Feuer absichtlich gelegt.

Am Samstag gegen 8 Uhr sahen Anwohner dann erneut Rauch aus den Trümmern aufsteigen. Sie informierten sofort die Polizei. Die Beamten ließen daraufhin die Feuerwehr rufen. Trupps der Holzhäuser Feuerwehr waren anschließend damit beschäftigt, gleich mehrere Glutnester abzulöschen. Aus Bad Pyrmont wurde die Drehleiter angefordert. Feuerwehrleute brachten das Spezialfahrzeug in Stellung.

Auch Arbeiter eines Abbruchunternehmens wurden zum Brandort gerufen. Sie rissen das am Vortrag teilweise abgetragene Haus mit Baggern noch weiter nieder.

Der Einsatz zog sich bis in die Abendstunden hin, hieß es von der Feuerwehr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare