weather-image
30°

Freiwilliger watet durch tierische Exkremente / Helfer päppeln Vogel auf

Feuerwehr befreit Hahn aus Gülle-Silo

BESSINGEN. Er saß in einer Tiefe von vier Metern auf einer 80 Zentimeter hohen Schicht aus tierischen Exkrementen – inmitten eines riesigen Gülle-Silos. Der Zwerghahn wurde immer schwächer und schaffte es nicht mehr, aus dem Betonbehälter zu fliegen. Der Bauer bemerkte die Notlage, in der sich der Vogel befand und bat die Feuerwehr um Hilfe.

veröffentlicht am 05.09.2018 um 15:45 Uhr

Gerettet: Der Zwerghahn ist völlig entkräftet. Er dürfte schon längere Zeit kein Wasser mehr getrunken haben. Foto: Feuerwehr
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?