weather-image
28°

Feuer-Alarm: Brötchen schmort in der Mikrowelle

AERZEN. Am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr wurde die Feuerwehr Aerzen zur Straße „Ahorn“ gerufen. Das Haus einer Seniorin war verqualmt, im Dachgeschoss piepte es.

veröffentlicht am 20.03.2018 um 19:12 Uhr

IMG_8046
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Die 85-Jährige glaubte, die Batterie des Rauchmelders sei leer und betätigte den Hausnotruf. Freiwillige entdeckten die Ursache im Erdgeschoss: In einer Mikrowelle brannte ein Brötchen. Der Rauch wurde mit einem Hochleistungslüfter nach draußen gedrückt. Notfallsanitäter der Hamelner Feuerwehr waren ebenfalls vor Ort – die alte Dame hatte aber zum Glück keine gesundheitlichen Probleme davongetragen. Für die Feuerwehr Aerzen war es bereits der 28. Einsatz in diesem Jahr.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare