weather-image
21°
Alarm im Steigenberger - Speisesaal und Küche verqualmt

Feuer in Bad Pyrmont - Luxus-Hotel evakuiert

BAD PYRMONT. Das 5-Sterne-Hotel Steigenberger in Bad Pyrmont ist am späten Freitagabend wegen eines Feuers im Frühstücksraum evakuiert worden. Mit Durchsagen auf Deutsch und auf Englisch wurden die etwa 120 Hotelgäste gegen 22.25 Uhr gebeten, umgehend das Gebäude zu verlassen und den Sammelplatz vor der Konzertmuschel im Kurpark aufzusuchen.

veröffentlicht am 18.03.2017 um 16:06 Uhr
aktualisiert am 18.03.2017 um 17:30 Uhr

Löscheinsatz im Hotel Steigenberger in Bad Pyrmont - Feuerwehr und Rettungsdienst sind vor Ort. Foto: Stadtfeuerwehr
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Ein Teil des Personals betreute die Hotelgäste, andere Mitarbeiter wiesen die anrückenden Feuerwehrkräfte ein. Mehrere Lösch- und Rettungstrupps rüsteten sich mit schwerem Atemschutz aus. Obwohl den Freiwilligen mitgeteilt worden war, dass sich niemand mehr im Haus aufhalte, wurde trotzdem nach Personen gesucht. "Sicher ist sicher", hieß es zur Begründung. "Die Erkundung hat ergeben, dass der gesamte Speisesaal und auch die Küche stark verraucht waren", teilte Dominik Nagel von der Stadtfeuerwehr mit. Bei Eintreffen der Feuerwehr sei es schon nicht mehr möglich gewesen, diese Bereiche ohne schweren Atemschutz zu betreten. Gebrannt hat ein Kühlaggregat. Ursache: vermutlich ein technischer Defekt. Feuerwehrleute bekämpften das Feuer mit Kohlendioxid und Wasser. "Der Angriffstrupp musste mehrere Edelstahlböden entfernen und Verblendungen abschrauben, um an die Glutnester zu gelangen", sagte Nagel.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare