weather-image
×

Mehrere Feuerwehren bei Hilligsfeld im Einsatz

Feuer im Entsorgungspark

HILLIGSFELD. Auf dem Gelände des Entsorgungsparks des Landkreises Hameln-Pyrmont, der sich in der Nähe von Hilligsfeld befindet, ist am Sonntag ein Feuer ausgebrochen. Am Fuße eines etwa 10 000 Kubikmeter großen Berges, der aus geschredderten Büschen und Bäumen besteht, breitete sich im Untergrund ein Schwelbrand aus.

veröffentlicht am 07.08.2016 um 14:24 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:03 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

An der Oberfläche stieg Rauch auf; ab und zu waren kleinere Flammen zu sehen. Die Feuerwehr bekämpfte den Brand mit drei Löschlanzen. Es handelt sich um spezielle Strahlrohre, mit denen schwer zugängliche Stellen erreicht werden können. An der Spitze der anderthalb bis zwei Meter langen Metallrohre befinden sich Öffnungen, durch die in der Tiefe Wasser gedrückt wird. „Wir versuchen, das Feuer mithilfe der Lanzen zu stoppen“, erklärt Einsatzleiter Friedrich- Wilhelm Thies. Gegen 16 Uhr ging der Wasservorrat in einer Zisterne zur Neige. Der stellvertretende Stadtbrandmeister ließ deshalb eine 400 Meter lange Schlauchleitung zu einem Löschteich verlegen.
Die Feuerwehren Hameln und Hachmühlen hatten die Löschlanzen zur Straße „Zum Sachsengrund“ gebracht. Neben den Feuerwehren Hilligsfeld, Hameln und Afferde waren laut Thies im Laufe des Nachmittags auch sämtliche vier Züge der Ortswehr Hameln alarmiert worden. Brände dieser Art sind schwer zu löschen, weil sie sich unterirdisch ausbreiten. Die heimischen Feuerwehren haben jedoch in den vergangenen Jahren reichlich Erfahrung sammeln können. Seit 2014 hat es in dem Entsorgungspark bereits fünf Mal gebrannt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt