weather-image
16°
×

Freiwillige aus vier Orten im Einsatz

Feuer bricht in Heizungsraum aus

Hohnsen. Im Nebengebäude eines Einfamilienhauses an der Straße „Am Wolfhagen“ in Hohnsen ist gestern in den frühen Morgenstunden ein Feuer ausgebrochen. Rauch stieg auf. Die Bewohner entdeckten den Brand im Heizungsraum gerade noch rechtzeitig und brachten sich in Sicherheit. Der Notruf ging um 5.45 Uhr bei der Leitstelle ein.

veröffentlicht am 27.11.2015 um 15:39 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 15:21 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Kurz danach heulten Sirenen, schlugen die Meldeempfänger der Freiwilligen an. 46 Mitglieder der Feuerwehren Hohnsen, Herkensen, Coppenbrügge und Bisperode fuhren mit sechs Fahrzeugen zum Brandort. Ein Trupp rüstete sich sofort mit schwerem Atemschutz aus und erkundete die Lage. Der Anbau werde als Werkstatt und Öllager genutzt, hieß es. Der Brandherd sei neben den beiden mit insgesamt 2500 Litern Heizöl gefüllten Tanks entdeckt worden, berichtet der stellvertretende Gemeindebrandmeister Cord Pieper. „Die Hitze war bereits so groß, dass Kunststoffhalter der Ölleitung geschmolzen sind.“ Die Flammen konnten schnell gelöscht werden. Feuerwehrleute schafften Brandschutt ins Freie. Darin wurden Reste eines Heizlüfters und einer Kabeltrommel gefunden. Die Brandursache sei noch unbekannt, sagte Oberkommissar Jens Petersen. Zur Höhe des Schadens könne man noch nichts sagen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt