weather-image
24°
Flammen schlagen meterhoch

Feuer am Waldrand bei Haddessen

Brennende Äste und Nadelholzzweige haben am Montagnachmittag die Feuerwehr auf den Plan gerufen. An einem Waldrand bei Haddessen war ein Haufen mit Holzresten in Brand geraten. Der neben der Süntelstraße aufsteigende Rauch war kilometerweit zu sehen. .Anwohner entdeckten gegen 14.30 Uhr das Feuer und wählten die „112“.

veröffentlicht am 07.05.2018 um 18:40 Uhr

Mehrere Trupps spritzen Wasser auf die brennenden Äste. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei Feuerwehrleuten aus Fischbeck, Haddessen, Bensen und Pötzen piepten kurz darauf die Meldeempfänger, zeitgleich heulten Sirenen. Als erste Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, sollen Flammen bereits mehrere Meter hochgeschlagen sein, war von Feuerwehrleuten zu hören. Trupps unter schwerem Atemschutz begannen mit dem Wasser aus einem Tanklöschfahrzeug die Flammen einzudämmen. Weitere Kräfte legten eine 250 Meter lange Schlauchleitung zu einem Hydranten. Mit mehreren Strahlrohren gingen die Feuerwehrleute gegen den Brand vor.

Ein Feuerwehrmann aus Haddessen half mit einem Frontlader, noch glimmende Äste auseinanderzufahren, damit sie komplett abgelöscht werden konnten. Mehrere neben der Brandstelle stehende Bäume wurden durch Flammen und Strahlungshitze in Mitleidenschaft gezogen.

Zu Schäden sei es aber nicht gekommen, teilten ermittelnde Polizeibeamte mit. „Die Waldbrandgefahr steigt derzeit an, auch wenn die Böden noch relativ feucht sind“, sagte Hessisch Oldendorfs stellvertretender Stadtbrandmeister Jörg Gottschalk.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare