weather-image
16°
×

Rettungshubschrauber landet

Feuer – 31-Jähriger schwer verletzt

HAMELN. Ein 31 Jahre alter Mann hat am Ostersonntag in der Hamelner Südstadt schwere Verbrennungen erlitten. Er wurde zunächst von einem Notarztteam behandelt und mit einem Rettungswagen zur nahegelegenen Feuer- und Rettungswache gefahren. Die Retter hatten zuvor einen Helikopter angefordert.

veröffentlicht am 13.04.2020 um 14:50 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Auf einem Hof landete gegen 15.30 Uhr eine Maschine der Bundespolizei. Mit dem an der Medizinischen Hochschule Hannover stationierten Rettungshubschrauber „Christoph 4“ wurde der Verletzte zu eine Spezialklinik geflogen. Nach Angaben der Polizei soll sich der 31-Jährige beim Grillen verletzt haben. Offenbar sei Spiritus im Spiel gewesen, sagte ein Kommissar. Die Kleidung des Mannes habe gebrannt.ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige