weather-image
24°
Tatverdächtige sind polizeibekannt

Festnahme nach Automatenaufbruch in Bad Pyrmont

BAD PYRMONT. Am frühen Mittwochmorgen ist im Stadtgebiet von Bad Pyrmont ein Zigarettenautomat aufgebrochen worden. Es wurden Zigaretten und Bargeld im Gesamtwert von ca. 800 Euro erbeutet. Zwei Tatverdächtige konnten schnell ermittelt werden, es handelt sich um zwei Männer, die bereits mehrerer Automatenaufbrüche in ganz Norddeutschland verdächtigt worden sind.

veröffentlicht am 22.02.2018 um 16:06 Uhr

270_0900_85361_Blaulicht.jpg

Schon auf der Anfahrt zum Tatort war der alarmierten Streifenwagenbesatzung ein Fahrzeug mit einem Ausfuhrkennzeichen aufgefallen, welches sich entgegengesetzt vom Tatort entfernte, teilt die Polizei mit. Nachdem das Fahrzeug zunächst kurzzeitig aus den Augen verloren worden sei, habe ein zweiter ziviler Funkstreifenwagen die Verfolgung des Opel wieder aufnehmen können. Als der Pkw dann vor der gesperrten Brücke in Amelgatzen die Fahrt nicht fortsetzen konnte, wurden die zwei männlichen Insassen zusammen mit einem mittlerweile zur Hilfe gerufenen zweiten Streifenwagen aus Hameln kontrolliert.

Dabei habe sich herausgestellt, dass es sich bei den Insassen um zwei aus Osteuropa stammende Männer im Alter von 40 und 32 Jahren handelt, die bereits mehrfach in den Fokus der Polizei geraten sind - wegen des Verdachts Zigarettenautomaten in ganz Norddeutschland aufgebrochen zu haben. Die Männer wurden vorläufig festgenommen und im Fahrzeug konnte die Polizei diverse Zigarettenschachteln und Bargeld auffinden. Auch das Aufbruchwerkzeug sei sichergestellt worden. Den Spuren passe es genau zu den Aufbruchspuren an dem zerstörten Automaten, so die Einschätzung der Polizei.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen, weil sie aktuelle Adressen in Hannover und Oldenburg benennen konnten. Zu dem Tatvorwurf haben die Tatverdächtigen laut Polizei keinerlei Angaben gemacht.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare