weather-image
25°

Polizisten fassen Einbrecher

Festnahme am Tatort: 37-Jähriger gesteht Laubenaufbrüche

HAMELN. Ermittler der Tatort-Gruppe der Polizeiinspektion Hameln haben in der Gartenkolonie „Am Heideweg“ (Nähe Hühnerborn) einen Einbrecher geschnappt. Der Mann hatte sich in einer Laube häuslich niedergelassen. Als er erwischt wurde, versuchte er, sich mit einer Lüge aus der Affäre zu ziehen. Er behauptete: „Das Gartenhaus gehört meiner Tante.“ Die Beamten gingen dem Mann nicht auf den Leim.

veröffentlicht am 23.08.2017 um 12:14 Uhr

270_0900_58796_Blaulicht.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Sie ermittelten den Pächter und befragten ihn. Das Lügengebilde brach wie ein Kartenhaus zusammen. Auf das Konto des 37 Jahre alten Hamelners gehen mindestens drei Einbrüche. Vermutlich hat er noch mehr auf dem Kerbholz. Drei Taten hat er gestanden. Allerdings wurden in der Zwischenzeit weitere Laubenaufbrüche gemeldet. Derzeit kann die Hamelner Polizei fast täglich Ermittlungserfolge vermelden – allein in der vergangenen Woche wurden zwei mutmaßliche Autoknacker und drei vermeintliche Einbrecher geschnappt.

Am Dienstag gegen 14.25 Uhr war die Polizei zu einem Laubenaufbruch in der Kleingartenkolonie gerufen worden. Der Täter hatte eine Fensterscheibe eingeschlagen und war in das Häuschen eingedrungen. Entwendet wurden diverse Gegenstände, darunter ein Feuerzeug, ein Pfeifen-Set, Bekleidung, Limonade und eine Flasche Whisky. Nachdem die Ermittler Spuren gesichert hatten, befragten sie andere Laubenbesitzer. Ein Zeuge berichtete der Tatort-Gruppe, er habe am Vortag auf einer Parzelle eine verdächtige Person gesehen. Die Beamten gingen dem Hinweis umgehend nach. Sie entdeckten ein eingeschlagenes Fenster. In der Laube hielt sich ein Mann auf. Die Angaben, die er machte, stellten sich als falsch heraus. In dem Gartenhaus wurden wenig später die Gegenstände gefunden, die bei dem kurz zuvor gemeldeten Einbruch entwendet worden waren. „Die Kollegen haben auch eine Handtasche sichergestellt, die am Vortag in der Kolonie gestohlen worden war“, sagt Oberkommissar Jens Petersen.

Der Verdächtige wurde vorläufig festgenommen. Während der Vernehmung des Beschuldigten sei der Polizei noch ein dritter Laubeneinbruch gemeldet worden, berichtet Petersen. Der Täter hatte die Tür eines Gartenhauses aufgehebelt und Schnapsflaschen erbeutet. Der 37-Jährige gab zu, die drei „Brüche“ verübt zu haben. Er wurde danach auf freien Fuß gesetzt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?