weather-image
19°
Zweiter Verdächtige bietet offenbar „heißes Rad“ an

Fahrrad-Dieb radelt durch Hameln - das geknackte Schloss hatte er dabei

HAMELN. Die Polizei ermittelt gegen zwei Männer – ein 23-Jähriger aus Göttingen muss sich wegen des Verdachts der Hehlerei verantworten, ein 29-Jährige könnte ein Dieb sein. Im Zusammenhang mit diesen beiden Verfahren suchen die Ermittler nach den Eigentümern von zwei hochwertigen Fahrrädern.

veröffentlicht am 17.11.2017 um 10:38 Uhr
aktualisiert am 17.11.2017 um 14:00 Uhr

Foto: Polizei Hameln
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Ein CUBE-Mountainbike AIM Cross Country CMPT mit 24 Gängen und Retroklingel (die Lackierung entspricht in etwa der Signallackierung der neuen Funkstreifenwagen) wurde sichergestellt, als es einem Hamelner An- und Verkaufsladen angeboten wurde. Dem Geschäftsinhaber war das Verhalten des Anbieters (23) verdächtig vorgekommen. Mit einem eher unauffälligen, aber nicht minderwertigen „Cube-Touring“-Trekkingrad (24 Gänge, Getränkehalter) war ein derzeit in Hessisch Oldendorf lebender Mann unterwegs. Er habe es der Polizei leicht gemacht, sagte Oberkommissar Jens Petersen. Der mutmaßliche Dieb telefonierte während der Fahrt und hatte sogar noch das geknackte Fahrradschloss dabei. „Der Kontrollierte konnte weder den Nachweis erbringen, dass er der rechtmäßige Eigentümer des Fahrrades ist, noch das durchtrennte Fahrradschloss erklären“, erzählt Petersen. Auch dieses Fahrrad wurde sichergestellt. Hinweise werden wie immer unter Tel. 05151/933-222 entgegengenommen.

Foto: Polizei Hameln
  • Foto: Polizei Hameln
Foto: Polizei Hameln
  • Foto: Polizei Hameln

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare