weather-image
16°
×

Tatort Postfiliale / Frau verletzt

Fahndung nach zwei Tätern in Salzhemmendorf

Salzhemmendorf. Aus dem Tresor der Post-Filiale an der Hauptstraße in Salzhemmendorf ist am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr eine höhere Summe Geld gestohlen worden. Die unbekannte Täterin hatte einen Komplizen. Dieser habe die 60 Jahre alte Angestellte abgelenkt. Mit einem Großaufgebot fahndete die Polizei nach dem Duo.

veröffentlicht am 24.05.2016 um 19:03 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:12 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Neben 15 Streifenwagen aus vier Landkreisen war auch der in Langenhagen stationierte Polizeihubschrauber „Phönix“ an der Suche beteiligt. Bei Redaktionsschluss fehlte von dem Pärchen noch jede Spur.

Die Mitarbeiterin der Poststelle habe sich leichte Verletzungen zugezogen, sagte Polizeioberkommissar Jens Petersen am Abend. Tatort ist ein Schreibwarengeschäft in einem Fachwerkhaus an der Ecke „Alte Straße“, in dem sich neben der Deutschen Post auch die Postbank befindet.

Gegen 17.30 Uhr befanden sich mehrere Kunden im Laden. Darunter war auch ein Mann, der die Angestellte immer wieder um Hilfe bat. Er täuschte vor, sich für Grußkarten und einen wasserlöslichen Stift zu interessieren. Dem Täter ging es allerdings lediglich darum, die Frau hinter dem Tresen wegzulocken. So konnte sich seine Mittäterin ungesehen in die hinteren Geschäftsräume schleichen und dort den Geldschrank plündern. Erst als die Fremde fluchtartig die Postfiliale verließ, bemerkte die 60-Jährige, dass etwas nicht stimmte. Gemeinsam mit einer Kundin habe die 60-Jährige versucht, die Täterin aufzuhalten, sagte Petersen. In diesem Moment griff der Mann ein. „Er hat sowohl die Mitarbeiterin als auch die Kundin zur Seite weggestoßen.“ Dabei dürfte sich die 60-Jährige verletzt haben. Das Duo flüchtete danach zu Fuß in Richtung Ortskern.

Die Polizei hofft, dass jemand die Kriminellen gesehen hat. Der Mann ist zirka 30 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und kräftig. Er hat dunkle Haare und war rasiert. Der Gesuchte spricht Deutsch mit Akzent und soll ein südländisches Erscheinungsbild haben. Während der Tat trug er eine schwarze Baseball-Kappe, die er während der Flucht vor dem Laden verlor.

Die Diebin ist 20 bis 30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß. Sie hatte sich eine Kapuze über den Kopf gezogen. Die Frau ist auffallend zierlich, hat ein knochiges Gesicht und eine spitze Nase. Ihre blonden Haare soll sie zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden haben. Die Täterin war mit einem schwarzen/dunkelblauen Oberteil (eventuell Jacke) und einer stark ausgewaschenen Jeanshose bekleidet. Ersten Ermittlungen zufolge hat sie die Poststelle bereits einige Zeit vor der Tat aus einiger Entfernung ausgespäht. Dabei trug sie eine schwarze Baseball-Kappe.

Die Ermittler suchen Zeugen, Tel. 05042/93310 oder 05153/5122. Sie fragen: „Wer hat die Frau oder den Mann gesehen?



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt