weather-image
Geparkte Autos beschädigt

Fahndung nach Unfallflucht erfolgreich

HANEBÜLTEN. Böse Überraschung für einen Audi-Fahrer - als er am Donnerstagmorgen an seinem Audi A3 frische Unfallspuren entdeckte, dürfte er seinen Augen nicht getraut haben. Auch an dem ebenfalls am Fahrbahnrand der Landesstraße 431 geparkten Auto seines Nachbarn fanden sich Beschädigungen. Der Unfallverursacher war geflüchtet.

veröffentlicht am 04.08.2017 um 11:42 Uhr

270_0900_72367_blaulicht.jpg
DSC_4666

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite

Polizeibeamte fanden jedoch bei ihrer Spurensuche ein Fahrzeugteil, das vom Unfallverursacher stammen musste. Ein Aufkleber auf dem Fahrzeugteil verriet, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um ein Opel Meriva handelt.

Bei der Recherche in umliegenden Autohäusern wurden die Beamten in einer Lüdgder Werkstatt fündig. In der Nacht auf Donnerstag war ein beschädigter Opel Meriva in das Autohaus gebracht worden. Die 64-jährige Besitzerin des Opels erklärte Polizeibeamten, sie sei am Mittwochabend gegen ein Brückengeländer gefahren und habe ihr Auto abschleppen lassen. Die Ermittler klärten die Frau darüber auf, dass sie offenbar gegen die zwei Autos geprallt sein muss.

Die Aerzenerin muss sich auf ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entferners von der Unfallstelle gefasst machen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare