weather-image
10°

Ein mit fünf Personen besetztes Auto prallt auf B1 frontal gegen Mast

Fahndung nach Unfall - zwei Männer verletzt

KLEIN BERKEL. Ein mit fünf Männern besetzter Kleinwagen ist am frühen Samstagmorgen gegen 4 Uhr auf der Bundesstraße 1 in Höhe der Werkstraße frontal gegen einen dicken Ampelmast geprallt. Mindestens zwei Insassen hatten Verletzungen erlitten. Der Fahrer flüchtete.

veröffentlicht am 26.08.2017 um 10:44 Uhr
aktualisiert am 26.08.2017 um 19:06 Uhr

EA392246-5261-4FF6-8DA6-B4717A157083.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

KLEIN BERKEL. Ein mit fünf Männern besetzter Kleinwagen ist am frühen Samstagmorgen gegen 4 Uhr auf der Bundesstraße 1 in Höhe der Werkstraße frontal gegen einen dicken Ampelmast geprallt. Der Fahrer setzte zurück, fuhr mit dem stark beschädigten Opel in die Werkstraße und stellte das Wrack in der Zufahrt zu einem Garagenhof ab. Das Auto hinterließ eine lange Kühlmittel-Spur auf dem Asphalt. Mindestens zwei Insassen hatten Verletzungen erlitten. Der Mann kümmerte sich nicht um die Unfallopfer - gemeinsam mit einem Kumpel machte sich der Hamelner aus dem Staub. Vermutlich versteckten sich die beiden jungen Leute auf einem Firmengelände. Polizisten fahndeten mit mehreren Streifenwagen nach den Flüchtigen. Ein Notarztfahrzeug und zwei Rettungswagen der Hamelner Feuerwehr waren im Einsatz. Die Rettungsteams versorgten in Höhe des Hammer-Marktes die Verletzten. Kurz nach 5 Uhr gelang es Beamten des Einsatz- und Streifendienstes und zivilen Ermittlern der Tatort-Gruppe, die gesuchten Personen aufzuspüren. Der Tatverdächtige und der ebenfalls flüchtige Mitfahrer wurden an der B1 in Höhe der Berkeler Warte geschnappt. Der mutmaßliche Unfallfahrer musste ins Röhrchen pusten. Sein Atemalkoholwert: mehr als 1 Promille.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt