weather-image
Polizei veröffentlicht Phantombild

Exhibitionist lässt vor Kind Hose herunter - Fahndung

HAMELN. Die Ermittler der Hamelner Polizei fahnden nach einem Exhibitionisten. Der Mann soll sich bereits im Mai gleich zweimal in schamverletzender Weise einer jungen Frau und einem Kind (13) gezeigt haben, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

veröffentlicht am 26.10.2018 um 12:03 Uhr

Foto: Bilderbox
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Am Abend des 29. Mai, einem Dienstag, soll der Unbekannte mit heruntergelassener Hose an der Kaiserstraße unweit des Imbissbetriebes „Goldhähnchengrill“ gestanden und an seinem Geschlechtsteil manipuliert haben, wie Polizeisprecherin Stephanie Heineking-Kutschera berichtet. Eine 18-jährige Hamelnerin und ihre Schwester waren gegen 22 Uhr auf dem Weg nach Hause, als sie auf dem Mann aufmerksam wurden.Nach Angaben der Frau hielten sich noch andere Personen an der Kaiserstraße auf, die den Täter bei seiner Tat gesehen haben müssen. „Weitere Zeugen meldeten sich jedoch nicht“, so die Sprecherin.

Der selbe Mann war den Geschwistern bereits vier Stunden zuvor unangenehm aufgefallen. Gegen 18 Uhr soll der Unbekannte im Bereich des Südbades gestanden haben. Den Angaben der Schwestern nach habe er auch dort an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Die Geschwister hatten den Exhibitionisten bemerkt, nachdem er nach ihnen pfiff, offenbar um ihre Aufmerksamkeit zu erlangen.

Der Täter soll zirka 30 bis 35 Jahre alt und ungefähr 175 Zentimeter groß sein. Die 18-Jährige beschrieb ihn als Mann von normaler Statur, allerdings mit einem „Bierbauch“. Bekleidet war der Unbekannte mit einer knielangen Caprihose und einem dunkelgrauen T-Shirt mit dunkler Brust-Aufschrift. Er trug ein Stoff-Cappy und und einen schwarzen Rucksack.

Mit diesem Bild fahndet die Polizei nach dem Täter. Foto: Polizei
  • Mit diesem Bild fahndet die Polizei nach dem Täter. Foto: Polizei

Beamte des Fachkommissariats ermitteln wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Hameln unter den Telefonnummern 05151/933-315 oder 05151/933-222.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt