weather-image
22°

Polizei ist Tätergruppe auf der Spur

Erst E-Bikes gestohlen – dann „Lösegeld“ gefordert

veröffentlicht am 02.09.2016 um 15:27 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:00 Uhr

270_0900_12091_Polizei_Blaulicht.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Zu der Clique gehören wohl amtsbekannte Männer, über die der Zentrale Kriminaldienst derzeit noch nicht viel verraten möchte – „aus ermittlungstaktischen Gründen“. Die Verdächtigen stammen aus Hameln. Sie werden beschuldigt, an mehreren E-Bike-Diebstählen beteiligt gewesen zu sein. Zuletzt am Dienstag gegen 11 Uhr: Ein Senior (76) stellte sein Elektrofahrrad am Seiteneingang der Stadtgalerie ab. Er sicherte das Zweirad mit einem Schloss. Als der Mann vom Einkauf zurückkehrte, war das teure Fahrrad verschwunden. Auf dem Rückweg wurde der Bestohlene von einem Mann angesprochen. Dieser sicherte dem Rentner zu, er werde ihm sein E-Bike zurückgeben können, allerdings gegen Zahlung von mehreren Hundert Euro. Der Hamelner ging zum Schein auf den Deal ein und verständigte die Polizei. Ermittler legten sich nachmittags am vereinbarten Treffpunkt auf die Lauer und konnten dort alte Bekannte observieren. Das Fahrrad hatten die Männer allerdings nicht dabei.

Die Ermittler vermuten, dass die Tätergruppe schon mehrmals so planmäßig vorgegangen ist. „Vermutlich wurden nicht alle Fälle bei der Polizei angezeigt“, sagt Oberkommissar Jens Petersen. Die Beamten fragen daher: „Wer ist Opfer dieser Masche geworden?“ Hinweise werden unter Tel. 05151/933-222 entgegengenommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?