weather-image
10°
×

Tatort: Karlstraße / Fahndung nach einem Golf-Fahrer

Erpresser drängt Radfahrer ab

HAMELN. Ein Autofahrer hat am Dienstagabend gegen 22 Uhr auf der Karlstraße einen Fahrradfahrer abgedrängt und ihn auf diese rabiate Weise zum Anhalten gezwungen. Der Täter stieg aus, drohte dem Mann Gewalt an und verlangte Geld. Die Polizei sucht nun Zeugen.

veröffentlicht am 26.10.2016 um 12:08 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 14:12 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Weil Anwohner auf die Straftat aufmerksam werden und aus den Fenstern schauen, ergreift der Verbrecher die Flucht. Die Polizei wertet den Fall als Erpressungsversuch und Nötigung. Die Ermittler (05151/933222) fahnden nach dem Unbekannten. Sie sind auf Zeugenhinweise angewiesen.

Opfer ist ein 41 Jahre alter Hamelner, der mit seinem Fahrrad auf der Karlstraße unterwegs war. Nach dem Abdrängmanöver kam es zu einer lautstarken verbalen Auseinandersetzung. Der Lärm rief zum Glück andere Menschen auf den Plan. Der Gesuchte ist 28 bis 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er hat einen Vollbart und einen „kräftigen Rücken“. Bekleidet war der Erpresser mit einem hellen T-Shirt und einer schwarzen Jogginghose. Der Täter spricht Deutsch mit einem ausländischen Akzent. Mit seinem schwarzen VW Golf, eventuell Typ 4, flüchtete er in Richtung Deisterstraße.

In dem Wagen sollen sich noch zwei weitere Männer befunden haben, die jedoch nicht ausgestiegen sind. „Möglichweise haben noch weitere Anwohner der Karlstraße Beobachtungen gemacht, die der Polizei weiterhelfen können“, sagt Oberkommissar Jens Petersen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige