weather-image

Staatsschutz ermittelt / Offenbar fremdenfeindliches Motiv

Erneuter Anschlag: Unbekannte fluten Flüchtlingsunterkunft

Kirchohsen (ube). In wenigen Tagen sollten Flüchtlinge in das frisch renovierte Gebäude einziehen, nun ist das Haus an der Hauptstraße in Kirchohsen unbewohnbar. Ermittler des Staatsschutzes fahnden mit Hochdruck nach den Tätern, die in der Nacht zum Mittwoch auf allen drei Etagen Leitungen und Schläuche durchtrennt und so das Dreifamilienhaus unter Wasser gesetzt haben.

veröffentlicht am 17.02.2016 um 13:43 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:42 Uhr

Anschlag in Kirchohsen
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt