weather-image
11°

Schwelbrand unter Lehmputz / Helfer tragen Wand ab

Erneut Feuer in Thüster Wohnhaus

THÜSTE. Nur drei Tage nach einem Löscheinsatz in einem Haus an der Langen Straße wurden Feuerwehrleute am Sonntagmorgen erneut alarmiert. Auch Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) rückten am Vormittag an. Die Ursache: Ein Holzbalken war in Brand geraten.

veröffentlicht am 01.05.2017 um 18:42 Uhr

Das Feuer ist aus. Einsatzkräfte erwarten Helfer vom THW. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen 7 Uhr hatte die Bewohnerin bemerkt, dass Rauch aus einer Wand aufstieg. Die Frau rief bei der Regionalen Leitstelle an – in Thüste und Wallensen heulten kurz darauf die Sirenen. In Gronau setzten sich Kräfte ein Drehleiterfahrzeug, in Oldendorf bestiegen Feuerwehrleute in ein Tanklöschfahrzeug.

Die Ursache der Rauchentwicklung konnten Löschmannschaften schnell entdecken. Ein Holzbalken war in Brand geraten. Die Kräfte löschten das Kantholz ab und trennten es heraus. Am Freitag war es im selben Gebäude zu einem Schwelbrand in zwei Wänden gekommen. Ein Schornsteinkopf musste abgetragen werden. Zwei Bergungungsgruppen des THW setzten Stempel, stellten die Standsicherheit der Wände her (wir berichteten).

Die Einsatzkräfte trugen am Sonntag eine rund 1,20 Meter breite Wand ab. Es bestand die Gefahr, dass sich der Schwelbrand unter einem Lehmputz weiter entwickeln konnte. Spezialisten vom THW stützten die Decke ab. Im Haus wurde der Strom abgestellt. Polizei und Einsatzkräfte empfahlen der Thüsterin, vorerst nicht mehr in ihrem Haus zu wohnen. Die Frau sei bei Verwandten untergekommen, teilten Polizeibeamte mit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt