weather-image
16°
×

Ist Technik-Defekt Schuld am Unglück?

Einfamilienhaus in Emmern nach Brand derzeit unbewohnbar

EMMERN. An einem Wohnhaus im Buchenweg (Emmern) ist es am Dienstagmorgen zu einem Brandausbruch gekommen. Ein Nachbar entdeckte gegen 5.45 Uhr das Feuer und alarmierte die Feuerwehr. Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückten aus. Die Bewohner des Hauses konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen.

veröffentlicht am 25.07.2017 um 12:04 Uhr
aktualisiert am 25.07.2017 um 22:30 Uhr

Maike Lina Schaper

Autor

Reporterin / Newsdesk zur Autorenseite

Es war nicht der Dauerregen, der die Rettungskräfte der Feuerwehr am frühen Dienstagmorgen in Emmern auf den Plan rief. Im Buchenweg brannte ein Wohnhaus. Ein Nachbar entdeckte gegen 5.45 Uhr das Feuer und alarmierte die Feuerwehr. Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei eilten daraufhin zur Einsatzstelle.

Nach Angaben der Polizei ist das Feuer in einem angrenzenden Holzschuppen ausgebrochen und dann auf den Giebelbereich des Wohnhauses übergeschlagen. Kurz darauf stand der Dachstuhl des Einfamilienhauses in Flammen. Die Bewohner des Hauses konnten rechtzeitig von einem Nachbarn alarmiert werden und unverletzt das Haus verlassen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren auch am Dienstagnachmittag noch damit beschäftigt, den Dachstuhl auszuräumen und Glutnester auszumerzen. „Es war schwierig, das Feuer zu löschen, da der Dachstuhl vollgepackt war“, sagt der stellvertretende Gemeindebrandmeister aus Emmerthal, Frank Melde.

Was die Ursache für den Brand war, ist nach Angaben der Polizei noch nicht abschließend geklärt. Im angrenzenden Schuppen befand sich neben Brennholz auch die Technik für den Pool und die Elektroanschlüsse für die Solaranlage. Die Ermittler halten einen technischen Defekt in der Stromanlage als Ursache für wahrscheinlich. Die Untersuchungen dauern allerdings noch an. Nach erster Einschätzung der Polizei wird der entstandene Sachschaden auf mindestens 125 000 Euro geschätzt. Das Einfamilienhaus ist derzeit nicht mehr bewohnbar.

5 Bilder
Foto: Dana


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige