weather-image
Täter müssen sich vor Gericht verantworten

Einbruchsserie in Bodenwerder aufgeklärt

BODENWERDER. Seit dem Herbst 2017 bis zum Sommer 2018 wurden im Bereich der Samtgemeinde Bodenwerder– Polle, insbesondere im Bereich Hehlen, zahlreiche Einbrüche verübt. Diese Taten führten zu großer Beunruhigung in der Bevölkerung. Die Polizei konnte die Taten nun aufgeklären. Es gab acht Festnahmen.

veröffentlicht am 27.11.2018 um 17:52 Uhr
aktualisiert am 27.11.2018 um 18:29 Uhr

Zahlreiche Einbruchsdelikte wurden aufgeklärt. Foto: dpa

Autor:

Sabine Weiße

Bevorzugte Tatobjekte waren Geschäfte, Schulen, Vereinsheime, Gartenlauben, Imbisswagen und auch Wochenendhäuser. Nachdem ein Täter auf frischer Tat gestellt wurde, folgten umfangreiche weitere Beweiserhebungen und Vernehmungen, die nun weitestgehend abgeschlossen sind. Eine erschreckende Bilanz, was die Anzahl der Taten und die damit verbundenen finanziellen Nachteile für die Geschädigten angeht. Erfreulich allerdings unterm Strich sind die Ermittlungsergebnisse: Von den 43 angezeigten Taten konnten inzwischen fast 90 Prozent aufgeklärt werden. Dabei wurden insgesamt 8 Tatverdächtige ermittelt, davon 5 Erwachsene und 3 Jugendliche.
Da die Ermittlungsakten inzwischen der Staatsanwaltschaft Hildesheim zugegangen sind, werden sich die Täter bald für ihre Taten verantworten müssen. Ein Großteil des bei diesen Taten entwendeten Diebesgutes konnte im Rahmen von Durchsuchungen sichergestellt werden. Die Gegenstände, die Eigentümern zugeordnet werden konnten, wurden in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder an die rechtmäßigen Eigentümer ausgehändigt.
Die Polizei wird auch weiterhin in Wohn- und Gewerbegebiete Präsenz zeigen und Hauseigentümer auf Sicherheitsmängel hinweisen. Auch Schwerpunktkontrollen des Fahrzeugverkehrs werden fortgeführt und gerade in der „dunklen Jahreszeit“ das präventive Konzept ergänzen.

fd



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt