weather-image
12°

Einbrecher ertappt – und dennoch entkommen

HAMELN. Die Hamelner Polizei fahndet nach drei Einbrechern - am Sonntagabend haben mindestens zwei dunkle Gestalten versucht, in einem Mehrfamilienhaus an der Sprengerstraße in eine Wohnung einzusteigen. Am 164er Ring bauten Kriminelle ein Sportlenkrad und ein fest eingebautes Navigationsgerät aus einem Auto aus.

veröffentlicht am 03.09.2018 um 13:10 Uhr

270_0900_106564_blaulicht1.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Fall eins: Gegen 21.30 Uhr hörten Nachbarn aus der Wohnung im Hochparterre ungewöhnliche Geräusche. Als das Ehepaar nachschaute, sah es einen Fremden vor einem Balkon stehen. Als die Hamelner den Mann ansprachen, rief er seinem Komplizen, der bereits auf den Balkon geklettert war, etwas zu. Das Duo flüchtete in Richtung Basbergstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der alle verfügbaren Streifenwagen-Besatzungen teilnahmen, blieb ohne Erfolg. Spuren deuten nach Angaben von Hauptkommissar Jens Petersen darauf hin, dass der Haupttäter versucht hat, eine Tür aufzuhebeln. Der Mieter der der Erdgeschosswohnung war zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause. Der Mann auf dem Rasen vor dem Balkon war „eher dicklich“ und dunkel gekleidet, der Täter auf dem Balkon schlank - er trug ein weißes T-Shirt oder Hemd, an dem dunkle Applikationen oder ein Aufdruck zu erkennen war. Hinweise nehmen die Ermittler unter 05151/933-222 entgegen.

Fall zwei: Irgendwann in der Zeit von Freitag (31. August), 11 Uhr, bis Sonntag (2. September), 10 Uhr, wurde am 164er Ring die Seitenscheibe eines BMW 435i XDrive eingeworfen. Aus dem Wagen, der auf einem Hotel-Parkplatz stand, wurden ein Lenkrad und Navi ausgebaut. Schaden: mindestens 2500 Euro.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare