weather-image
10°
×

Hamelnerin schwer verletzt / Rettungseinsatz verursacht Staus

E-Bike-Fahrerin prallt gegen Auto

HAMELN. An der Deisterstraße hat sich am Montagvormittag gegen 11.15 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet – eine 31 Jahre alte Hamelnerin zog sich dabei eine schwere Beinverletzung zu. Die Frau sei mit einem E-Bike verbotswidrig auf dem linken Gehweg (in Richtung Berliner Platz gesehen) gefahren und prallte gegen einen Pkw.

veröffentlicht am 24.10.2016 um 13:00 Uhr
aktualisiert am 25.10.2016 um 09:18 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

An der Einmündung Sandstraße prallte das Fahrrad gegen den VW Passat einer Hamelnerin (51), die nach rechts auf die Deisterstraße abbiegen wollte. Die E-Bike-Fahrerin stürzte nach der Kollision zu Boden. Ein Notarzt und drei Rettungsassistenten der Feuerwehr behandelten das Unfallopfer längere Zeit auf der Straße. Schmerzmittel und eine Infusion wurden verabreicht. Weil viele Fußgänger unterwegs waren, rückte die Feuerwehr mit einem Tanklöschfahrzeug an. Die Männer schirmten die Patientin mit Decken vor neugierigen Blicken ab. Da die Fahrspur stadteinwärts blockiert war, bildeten sich lange Staus. Polizisten führten Autos, Busse und Lastwagen wechselseitig am Einsatzort vorbei.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige