weather-image
20°
×

Drogensüchtiger sortiert Schuhe im Umkleideraum

HANNOVER/SPRINGE. Ein kurioser Sachverhalt führte am Donnerstagmorgen zur Festnahme eines 35-jährigen Mannes in einem Schnellrestaurant im Hauptbahnhof Hannover. Mitarbeiter riefen die Bundespolizei, weil sie den Mann unberechtigt in ihrem Aufenthaltsraum erwischten. Dort sortierte er die Schuhe der Mitarbeiter in einem Schuhregal.

veröffentlicht am 23.01.2020 um 18:24 Uhr

Freiwillig habe der Mann nicht gehen, auch nicht, als die Bundespolizisten eintrafen. Stattdessen sei er immer aggressiver geworden. Als ihn die Polizisten zur Wache mitnehmen wollten, habe er Widerstand geleistet und musste gefesselt werden, teilt die Polizei mit.

Bei der Durchsuchung des Mannes aus Springe fanden die Beamten neun Gramm Kokain. Die Bereitschaftsrichterin ordnete eine Blutentnahme und Gewahrsam an. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der 35-Jährige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hinreichend polizeibekannt ist.

Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruchs, Widerstands und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurden eingeleitet. Nachdem sich der Mann beruhigt hatte, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige