weather-image
23°

Rettungsdienst und Feuerwehr rücken zu zwei Unfällen aus

Drei Verletzte durch Kollision auf Kreuzung

HAMELN. Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei sind zu zwei Verkehrsunfällen gerufen worden. In Wangelist mussten am späten Montagabend gegen 22 Uhr noch vor Ort drei Verletzte von Notfallsanitätern des DRK und der Feuerwehr behandelt werden, bei Tündern hatten die sieben Insassen eines Kleinbusses am Dienstagmorgen um 7.40 Uhr Glück im Unglück.

veröffentlicht am 25.09.2018 um 11:07 Uhr

Zusammenstoß auf der B1 in Wangelist. Drei Menschen zogen sich Verletzungen zu. Rettungsdienst und Feuerwehr sind im Einsatz. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In Höhe „Burger King“ seien auf der Kreuzung Wangelister Straße (B1) / Wangelister Feld / Böcklerstraße zwei Fahrzeuge kollidiert, sagte Hauptkommissar Jens Petersen. Eine Autofahrerin (23) aus Hessisch Oldendorf war nach Polizeiangaben mit ihrem Seat Arosa von der Straße „Wangelister Feld“ nach links in die Wangelister Straße eingebogen. „Dabei hat sie einen vorfahrtberechtigten VW Passat, der von einem 48 Jahre alten Hamelner stadtauswärts in Richtung Aerzen gelenkt wurde, übersehen“, sagte der Beamte. Auf der Kreuzung kam es zur Kollision, bei der sich die Seat-Fahrerin und der Passat-Fahrer sowie ein Beifahrer (24) im Seat Verletzungen zuzogen. Der 48-Jährige wurde zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Wagen waren nicht mehr fahrbereit – sie mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Feuerwehrleute machten ausgelaufene Betriebsstoffe unschädlich.

Um 7.40 Uhr kamen Freiwillige der Feuerwehr Tündern auf einen Unfall zu, der sich kurz zuvor auf der Tündernschen Straße ereignet hatte. Ein Kleinbus war in Richtung Hameln unterwegs, als der Fahrer (71) aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über den Schulbus verlor. Der VW-Transporter, der neben dem Fahrer auch sechs Kinder an Bord hatte, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in einen Graben. DRK und Feuerwehr rückten aus. Zum Glück war niemand verletzt worden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?