weather-image
19°
×

Opfer haben Schutzengel

Drei Verletzte bei Glätte-Unfall

Hessisch Oldendorf. Zerquetscht und aufgerissen steht der Peugeot auf der Bundesstraße 83 zwischen Fischbeck und Hessisch Oldendorf. Der Wagen einer jungen Frau ist auf nasser und zum Teil eisglatter Fahrbahn außer Kontrolle geraten und auf der Gegenfahrbahn mit einem VW Touran kollidiert.

veröffentlicht am 25.01.2016 um 13:05 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 14:49 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Dass die Hamelnerin mit vermutlich nur leichten Verletzungen aus dem Wrack gestiegen ist, kann angesichts des Schadensbildes kaum jemand glauben. Aber es ist glücklicherweise so. Die 21-Jährige muss einen Schutzengel gehabt haben. Auch die beiden Männer (40, 39), die in dem Volkswagen gesessen hatten, wurden nach Erkenntnissen der Polizei „eher leicht“ verletzt. Es grenze schon an ein Wunder, dass nichts Schlimmeres passiert ist, meinen Ermittler der Polizeistation Hessisch Oldendorf. Wie erst am Montag bekannt wurde, hat sich der schwere Verkehrsunfall am Samstagmorgen ereignet. Die Peugeot-Fahrerin sei von Hameln in Richtung Rinteln/Minden unterwegs gewesen, erzählt Oberkommissar Jens Petersen. Gegen 8.40 Uhr geriet ihr Wagen in einer langgezogenen Linkskurve kurz vor der Ausfahrt Hessisch Oldendorf ins Schleudern. Auf der Gegenfahrbahn kam es zur Kollision mit dem VW Touran eines 40-Jährigen aus Hessisch Oldendorf. Ein Glück, dass in dem Peugeot niemand auf dem Beifahrersitz gesessen hat. Dieser Insasse wäre zumindest sehr schwer verletzt worden; vermutlich hätte er nicht überlebt. Die drei Unfallopfer wurden mit Rettungswagen ins Sana-Klinikum transportiert. Zwei Fahrspuren in Richtung Hameln mussten während der Bergung gesperrt werden.

Zerquetscht und aufgerissen steht der Peugeot auf der Bundesstraße 83


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt