weather-image
16°
×

Hamelnerin ohne Winterreifen und zu schnell im Auetal unterwegs

Drei Schwerverletzte nach Aufprall

Poggenhagen. Zu schnell und ohne Winterreifen ist am Montagabend eine 20-jährige Hamelnerin auf der Landesstraße 443 bei Auetal unterwegs gewesen. Sie kam auf der winterlichen Fahrbahn ins Rutschen, geriet in den Gegenverkehr und prallte frontal in einen Suzuki SUV. Drei Schwerverletzte und ein hoher Sachschaden, so die traurige Bilanz des vermeidbaren Unfalls.

veröffentlicht am 05.01.2016 um 11:57 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:15 Uhr

Kerstin Lange

Autor

Redakteurin zur Autorenseite

Die Landesstraße 443 musste nach dem Unfall für rund zwei Stunden vollständig gesperrt werden. Gegen 17 Uhr ist die 20-Jährige aus Hameln mit ihrem VW Polo auf der L 443 von Rehren in Richtung Rinteln unterwegs gewesen. Direkt hinter der Abzweigung nach Poggenhagen geriet sie im Ausgang einer Linkskurve ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte sie frontal mit einem Suzuki SUV zusammen und landete schließlich im Straßengraben. Die 60-jährige Fahrerin aus Rehren und ihr Ehemann erlitten durch den Aufprall schwere Verletzungen.
„Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“, lautete die Nachricht, die die Feuerwehren Rehren-Westerwald und Rolfshagen gegen 17 Uhr erhalten hatten. Mit vier Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften rückten sie aus. Eingeklemmt waren die Unfallopfer zwar nicht, aber die Feuerwehrleute halfen den Rettungskräften vor Ort, leuchteten die Unfallstelle aus und sicherten diese ab.
Die Unfallverursacherin und das Rehrener Ehepaar wurden schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Sie erlitten nach ersten Erkenntnissen der Polizei keine lebensgefährlichen Verletzungen. Die Landesstraße musste zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für rund zwei Stunden zwischen den Kreuzungen nach Poggenhagen und Borstel voll gesperrt werden. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Sie wurden abgeschleppt, die Fahrbahn gereinigt und auslaufendes Öl gebunden.
Als Unfallursache vermutet die Polizei zu schnelles Fahren auf der winterlichen Straße und das Fehlen der Winterreifen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt