weather-image
12°
Polizei fasst Bande in Kirchohsen

Diebestrio: Auto voll mit Delikatessen

KIRCHOHSEN. Polizisten waren nach einer Festnahme mehr als nur verblüfft. Ganze 628 Artikel – offenbar alle zusammengeklaut – fischten die Beamten aus einem Mazda. Mit dem Wagen wollten zwei Ladendiebe flüchten. Ein weiterer Täter konnte in einem Discounter in Kirchohsen dingfest gemacht werden.

veröffentlicht am 01.02.2018 um 14:12 Uhr

Gefundenes Diebesgut lagert bei der Polizei. Foto: Polizei
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

„Der Kofferraum und die Sitzflächen waren mit Tüten belegt, die mit Diebesgut gefüllt waren“, sagte Polizeisprecher Jens Petersen. Jede Menge Schokolade, Kaffee, Nüsse, Kosmetikartikel sowie Fischkonserven wurden von den Ermittlern zur Dienststelle nach Hameln transportiert. Noch sind die Kripobeamten damit beschäftigt herauszufinden, wo die Waren geklaut wurden. Eine Spur könnte nach Bad Pyrmont führen, vermutet die Polizei. Der Wert des Diebesguts soll mehreren Tausend Euro betragen.

Das Trio (22, 36 und 52 Jahre) war gegen 14.15 Uhr an dem Geschäft an der Hauptstraße aufgefallen. Eine Mitarbeiterin beobachtete zwei der Männer, als sie Waren unter ihre Kleidung steckten. Der maßen viel, dass Jacken schon Beulen schlugen. Als die Diebe von Mitarbeiterinnen angesprochen wurden, wollten sie sich aus dem Staub machen. Ein Angestellter konnte einen der Täter zunächst festhalten. Der Dieb riss sich los und schmiss mit der Beute nach dem Mitarbeiter.

Seine zwei Komplizen wurden von Beamten der Tatortgruppe geschnappt. Die Polizisten konnten den Fluchtwagen im Rahmen einer Fahndung nur Minuten nach dem Notruf auf dem Weg zur Bundesstraße 83 ausfindig machen. Der Fahrer des Fluchtwagens versuchte, die zivile Streifenwagenbesatzung in einem Wohngebiet abzuschütteln, bevor die Flucht in einer Sackgasse endete.

Das Trio übernachtete in einer Zelle der Polizeidienstelle. Die Polizei wirft einem der Männer räuberischen Diebstahl vor. Darüber hinaus wird gegen die Festgenommenen wegen schwerem Bandendiebstahls und des gewerbsmäßigen Ladendiebstahls beziehungsweise der Beihilfe ermittelt. Ob die drei Beschuldigten, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, frei kommen, werde die Staatsanwaltschaft entscheiden, sagte Polizeioberkommissar Jens Petersen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt