weather-image
Einbruch – Büro verwüstet, Geldkassette mit 2000 Euro gestohlen

Diebe klauen Futtergeld im Tierheim

HAMELN. Einbrecher sind in der Nacht von Pfingstmontag auf Dienstag mit brachialer Gewalt in das Büro des Tierheims an der Klütstraße eingedrungen. Die Täter hätten einen Sachschaden von zirka 2000 Euro angerichtet und eine Kassette mit etwa 2000 Euro erbeutet, sagte das Vorstandsmitglied des Tierschutzvereins, Jörg Wechenberger.

veröffentlicht am 23.05.2018 um 14:22 Uhr

Die Einbrecher schnitten ein Loch in den Maschendrahtzaun und schlichen sich zum Bürogebäude des Tierheims. Foto: PR
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Es handelt sich um das Wechselgeld vom Tag der offenen Tür, Spenden und Einnahmen aus Tiervermittlungen. „Dafür sollten unter anderem Impfungen bezahlt und Futter gekauft werden“, sagt Vorstandsmitglied Claudia Gebhardt. Rechtsanwalt Roman von Alvensleben, dem sich die Tierheimleiterin anvertraut hat, ist erbost: „Dass sich Diebe an dem Futtergeld von Heimtieren vergreifen, ist krass. Sollten die Täter gefasst werden, brauchen sie gar nicht erst in meine Kanzlei kommen. Solche Leute verteidige ich nicht.“

Die Diebe hätten ein Loch in den Zaun der Hundewiese geschnitten und sich dann zum Büro geschlichen, sagte Wechenberger. Dort hebelten sie ein Fenster auf. „Das muss lange gedauert haben, denn es ist gegen Einbruch gesichert.“ Das Zimmer sei verwüstet, ein Rollcontainer aufgebrochen worden. Die Tat wurde gegen 8 Uhr von einer Mitarbeiterin entdeckt. Ermittler der Tatort-Gruppe sicherten Spuren, machten zahlreiche Fotos.


Spendenkonto: Wer das Tierheim unterstützen möchte: Volksbank Hameln-Stadthagen, IBAN: DE 06 2546 2160 0712 6859 00.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt