weather-image
Kontrollaktion gegen Einbrecher: Polizei ertappt Verkehrssünder / Drogen sichergestellt

„Dicke Fische“ blieben aus

HAMELN. Sie waren am Mittwoch stundenlang im Einsatz, um nach potenziellen Einbrechern zu fahnden. Mutmaßliche Diebe gingen den Polizeibeamten nicht ins Netz. Allerdings erwischten die Polizisten einen Autofahrer, der keinen Führerschein besaß und vier Fahrer, die unter dem Einfluss von Drogen hinter dem Lenkrad saßen.

veröffentlicht am 25.10.2018 um 15:36 Uhr
aktualisiert am 25.10.2018 um 18:08 Uhr

270_0900_113126_Blaulicht.jpg
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bei einem von ihnen, einem 28 Jahre alten Mann, entdeckten Ermittler in einem Audi Rauschgift. Es habe sich um Marihuana gehandelt, teilte Polizeisprecherin Stephanie Heineking-Kutschera mit. Über die gefundene Menge machte die Polizei keine Angaben.

55 Einsatzbeamte der Polizeiinspektion (PI) Hameln-Pyrmont/Holzminden standen in der Zeit von 14 bis 22 Uhr an Kontrollpunkten neben der Bundesstraße 217 bei Hilligsfeld und der B 240 in der Nähe von Scharfoldendorf. Die Beamten zogen 219 Fahrzeuge aus dem Verkehr und überprüften dabei 319 Personen.

Ziel der Kontrollen sei es gewesen, Täter auf frischer Tat zu ertappen oder Beweismittel sicherzustellen, so die Polizeioberkommissarin. Einen Treffer wie bei einer vorherigen Aktion im September 2017, als drei Männer nach einem in Hameln verübten Einbruch festgenommen wurden, landete die Polizei diesmal nicht. Ermittler versuchten über Fahrzeuge, Bandenstrukturen und das Verhalten von Einbrechern Erkenntnisse gewinnen. Schließlich steigt die Professionalität, mit der die Täter und Banden bei ihren Einbrüchen vorgehen. Zudem erhöht sich mit solchen Aktionen das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt