weather-image
15°
Mann ist polizeibekannt

Dank Zeugin: Fahnder schnappen Dieb

HAMELN. Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass Fahnder einen flüchtigen Dieb bereits wenige Minuten nach der Tat schnappen konnten. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich nach Angaben von Oberkommissar Jens Petersen um einen amtsbekannten Mann (37) der in Hameln wohnt und bereits mehrfach wegen diverser Strafverfahren in Erscheinung getreten ist.

veröffentlicht am 04.04.2017 um 12:18 Uhr

270_0900_42040_Blaulicht_polizei_netz.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Insbesondere sei er auffällig geworden wegen Eigentumsdelikte, Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstandshandlungen. Die junge Frau (20) aus dem Landkreis Schaumburg hatte gegen 21.40 Uhr eine dunkle Gestalt gesehen, die am Bahnhofsvorplatz „um die dort abgestellten Fahrräder herumschlich und an diesen herumhantierte“. Plötzlich fuhr der Verdächtige mit einem Rad davon. Die 20-Jährige wählte den Notruf 110. Zwei Streifenwagen-Besatzungen machten sich sofort auf den Weg in Richtung Kaiserstraße, auf der der Täter inzwischen unterwegs war. „Aufgrund der guten Täterbeschreibung konnte eine Funkstreife an der Kreuzung Königstraße / Prinzenstraße einen Fahrradfahrer ausmachen“, erzählt Petersen. Als die Beamten den Mann stoppen wollten, versuchte dieser zu flüchten. Ein Beamter konnte den Radfahrer jedoch festhalten. Bei dem 37-Jährigen wurde neben einem Seitenschneider auch ein durchgekniffenes Panzerkabelschloss gefunden. Am darauffolgenden Tag kam der Eigentümer (19) des Fahrrades zur Wache, um den Diebstahl anzuzeigen. Er war erleichtert, als er hörte, dass sein Drahtesel bereits sichergestellt worden war. Nach Abschluss der Ermittlungen werde das Fahrrad an dem Mann aus dem Landkreis Holzminden ausgehändigt“, sagte Petersen am Dienstag.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare