weather-image

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Fahrer

Busunglück gibt Rätsel auf

Alle 40 Businsassen sind verletzt worden, zehn davon schwer. Das ist die Bilanz nach dem schweren Unfall, der sich in der Nacht zum Sonntag auf der A 44 bei Lichtenau ereignet hat (wir berichteten). Bei der Suche nach der Unglücksursache stehen die Ermittler noch vor einem Rätsel.

veröffentlicht am 08.07.2019 um 16:52 Uhr
aktualisiert am 08.07.2019 um 20:30 Uhr

In dem verunglückten Bus saßen 38 Fahrgäste und zwei Fahrer. Alle wurden verletzt, zehn Personen sogar schwer. Foto: Ralph Meyer
Jens Spickermann

Autor

Jens Spickermann Reporter / Newsdesk zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt