weather-image
28°
Polizei sucht mehrere Verletzte / Rettungseinsatz am Bahnhofsvorplatz

Busse stoßen zusammen

HAMELN. Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf dem Bahnhofsvorplatz in Hameln - dort sind gegen 6.50 Uhr zwei Linienbusse zusammengestoßen. Die Polizei geht davon aus, dass mehrere Personen verletzt worden sind. Die Unfallopfer werden gebeten, sich bei den Ermittlern zu melden. Die Kollision löste einen größeren Rettungs- und Feuerwehreinsatz aus und sorgte zudem für Behinderungen im Nahverkehr.

veröffentlicht am 20.06.2018 um 11:07 Uhr
aktualisiert am 20.06.2018 um 12:20 Uhr

Zwei Busse der Öffis sind am Morgen miteinander kollidiert. Dabei entstand erheblicher Sachschaden. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Nach Angaben von Hauptkommissar Jens Petersen wollte der Fahrer eines Omnibusses an einem bereits an einem Bussteig stehenden Linienbus vorbeifahren. Im Kurvenbereich touchierten die mittleren Schwenktüren des Busses das Heck des anderen Fahrzeugs.

Geschätzter Schaden: mindestens 12000 Euro. Sowohl der Busfahrer des einfahrenden Busses, ein 57-jähriger Mann aus Elze - als auch der Fahrer des stehenden Busses - ein Hamelner (54) - blieben unverletzt.

„Allerdings sollen mehrere Fahrgäste leicht verletzt worden sein - hauptsächlich durch umherfliegende Glassplitter“, sagte Petersen. Noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte seien die Betroffenen jedoch weggegangen. Diese Personen werden gebeten, sich mit der Polizei in Hameln (Tel. 05151/933-222) in Verbindung zu setzen.

Auch Personen könnten bei dem Unfall verletzt worden sein. Sie sollen sich melden. Foto: ube
  • Auch Personen könnten bei dem Unfall verletzt worden sein. Sie sollen sich melden. Foto: ube

Ein Notarztteam hatte sich zunächst um einen 21-Jährigen gekümmert. Vermutlich durch Aufregung drohten dem Mann, der den Rettungskräften bekannt war, ernsthafte gesundheitliche Probleme. Er musste zum Glück nicht ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Feuerwehrleute fegten Trümmer von der Fahrspur und machten ausgelaufene Flüssigkeiten unschädlich.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare