weather-image
32°
×

84-Jährige verletzt

Busfahrer geht in die Eisen: Autofahrer löst Notbremsung aus

HAMELN. Ein rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt fahrendes Auto soll die Gefahrenbremsung eines Linienbusses verursacht haben. Eine 84 Jahre alte Frau stürzte im Bus und verletzte sich dabei am Kopf.

veröffentlicht am 02.11.2016 um 10:46 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 11:21 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Die Seniorin wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Der mutmaßliche Unfallverursacher suchte das Weite. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem gesuchten Wagen machen können. Die Ermittler nehmen Hinweise unter der Telefonnummer 05151/933-222 entgegen. Der Vorfall hat sich am Dienstagvormittag um 10.50 Uhr auf dem Kastanienwall ereignet. Der Pkw-Fahrer soll aus der Ausfahrt eines Radiologie-Zentrums rückwärts auf den Kastanienwall gefahren sein, ohne auf den fließenden Verkehr zu achten. Die auf der Hauptstraße fahrenden Autofahrer mussten stark abbremsen. Auch der Fahrer eines Linienbusses habe eine Gefahrenbremsung durchführen müssen, um eine Kollision zu verhindern, sagte Oberkommissar Jens Petersen. Dabei fiel die 84-Jährige hin. Glücklicherweise habe sich die Frau nur leichte Kopfverletzungen zugezogen, sagte Petersen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige