weather-image
×

Maskierter sprüht Opfer Reizgas in Gesicht

Brutaler Raubüberfall in Hotel - Portier mit Schusswaffe bedroht

Hameln. (fn). Am frühen Sonntagmorgen ist der Nachtportier des Hotel Stadt Hameln am Münsterwall überfallen worden. Gegen 5.20 Uhr tauchte ein Maskierter im Foyer des Hotels auf. Der Mann zog eine Schusswaffe und forderte den Hotelmitarbeiter auf, Geld herauszurücken. Der 36-Jährige kam der Aufforderung nach und steckte einen höheren Bargeldbetrag in eine vom Täter mitgebrachte Plastiktüte. Vor der Flucht sprühte der Unbekannte dem Opfer Reizgas in das Gesicht. Der Portier wurde zur Erstversorgung zunächst in eine Hamelner Klinik transportiert, später wurde er in eine hannoversche Fachklinik für Augenverletzungen verlegt. Der Täter konnte zunächst flüchten. Eine sofortige Fahndung nach dem Verbrecher blieb erfolglos. Beschreibung des Täters. Der Mann soll zirka 25-30 Jahre alt und 1,80 bis 1,90 Zentimeter groß sein. Er hatte sich eine Sturmhaube mit Sehschlitzen über den Kopf gezogen. Der Täter sprach akzentfreies Hochdeutsch und war dunkel gekleidet. Die Polizei ermittelt auf Hochtouren.

veröffentlicht am 17.07.2016 um 10:16 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:00 Uhr

Frank Neitz

Autor

Reporter / Fotograf zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt