weather-image
16°
×

Brems- mit Gaspedal verwechselt: Hamelnerin auf Irrfahrt

HAMELN. Eine Irrfahrt mit ihrem Pkw hat eine 79-jährige Hamelnerin auf der Gröninger Straße durchlebt. Beim Herausfahren aus dem Rondell-Parkhaus vertauschte sie das Brems- mit dem Gaspedal. Der Pkw prallte gegen eine Gebäudeecke auf der gegenüberliegenden Straßenseite, durchbrach einen Metallzaun, landete in einem Garagenhof und stieß letztendlich noch gegen eine Garage.

veröffentlicht am 20.07.2017 um 16:03 Uhr
aktualisiert am 20.07.2017 um 19:20 Uhr

Die Frau hatte beim Verlassen des Rondell-Parkhauses zu stark beschleunigt. Der Volvo schoss über die Straße, walzte einen Zaun nieder, krachte gegen eine Gebäudeecke und anschließend gegen eine Garage. Ein Großaufgebot an Rettungskräften rückte zum Unfallort aus – auch Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) wurden alarmiert.

Die Hamelnerin wollte nach Polizeiangaben um kurz vor 14 Uhr mit einem Volvo aus dem Parkhaus fahren. Offenbar gab sie an einer leicht ansteigenden Ausfahrt zu viel Gas. Das blieb nicht ohne Folgen: Der Volvo krachte einem Fiat Punto ins Heck. „Als sie hinter der Ausfahrt des Parkhauses abbremsen wollte, trat sie in der Aufregung weiter auf das Gaspedal“ teilten Ermittler mit.

Der Wagen – ein Fahrzeug mit Automatikgetriebe – beschleunigte das Tempo, fuhr über die Gröninger Straße und prallte gegen die Ecke eines gegenüberliegenden Gebäudes. Stehen blieb der Volvo immer noch nicht: Das Auto driftete nach rechts, donnerte über einen Metallzaun und stieß gegen die Garagenwand.

Die Insassen des Volvo – die Fahrerin und ihr 80-jähriger Ehemann – wurden zur ärztlichen Untersuchung ins nahe gelegene Sana-Klinikum gefahren. Feuerwehr- und THW-Kräfte stützten die teilweise eingestürzte Garagenwand ab, um sicher das Fahrzeug bergen zu können. . Ein in der Garage untergestellter Skoda soll ebenfalls beschädigt worden sein. Wie hoch der entstandene Schaden ist, konnte die Polizei nicht mitteilen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige