weather-image

Vier Ortswehren können in Egge Schlimmeres verhindern

Brandgefahr nach wie vor hoch: Flächenfeuer gelöscht

EGGE. Die Feuerwehren Egge, Aerzen, Multhöpen und Grupenhagen sind am Dienstagnachmittag kurz vor 17 Uhr zu einem Flächenfeuer gerufen worden – in Egge brannte es auf einer Wiese. Rauch stieg auf. Die Freiwilligen waren schnell zu Stelle, löschten die Flammen mit Wasser und verhinderten, dass sich das Feuer ausdehnen konnte.

veröffentlicht am 19.09.2018 um 17:02 Uhr
aktualisiert am 19.09.2018 um 18:00 Uhr

Flächenbrand in Egge – ein Feuerwehrmann löscht mit Wasser aus dem Tanklöschfahrzeug. FOTO: FEUERWEHR
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Es hätte leicht auf Bäume und Büsche übergreifen können.

Die Brandgefahr in Feld und Flur ist nach wie vor groß. Der Grasland-Feuerindex liegt im Landkreis Hameln-Pyrmont unverändert bei 4. Das ist die zweithöchste Stufe. Im Wald ist es verboten, zu rauchen. Das gilt auch für die Forst-Parkplätze. Das Unterholz ist knochentrocken. Schon eine glimmende Kippe kann einen großen Brand verursachen. Erst am Montagabend hatte es in Hameln gebrannt – das Lauffeuer an der Fischbecker Landstraße dürfte durch einen Böller verursacht worden sein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt