weather-image
Schüler erleidet Schock

Blechschaden

Auf der Pyrmonter Straße in Hameln sind am Samstagvormittag zwei Autos zusammengestoßen. Notfallsanitäter des DRK versorgten den Beifahrer (11 Jahre) eines Smart, der gegen einen VW Golf geprallt war. Polizeiangaben zufolge erlitt der Schüler einen Schock.

veröffentlicht am 21.01.2018 um 17:08 Uhr

Fahruntüchtig nach Unfall: der Smart Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

HAMELN.

Der Golf stand auf dem auf einem Seitenstreifen der Bundesstraße, als seine Fahrerin, eine 27-Jährige aus dem Raum Aachen, gegen 10 Uhr auf die Pyrmonter Straße auffahren wollte. Offenbar hat die Frau dabei einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Smart übersehen, mit dem ein 42-jähriger Hamelner in Richtung Fort Luise unterwegs war. Die Fahrzeuge krachten zusammen.

Die Aufprallkissen im Smart verhinderten wohl schwerere Verletzungen. Notfallsanitäter untersuchten den 11-Jährigen, er soll keine Verletzungen davongetragen haben, hieß es von der Polizei. Auch Kräfte der Hauptberuflichen Wachbereitschaft fuhren zur Unfallstelle. Seit Kurzem rücken sie sofort zu technischen Hilfeleistungen aus, wenn der eigene Rettungsdienst oder der des Deutschen Roten Kreuzes bei Verkehrsunfällen angefordert werden. Bislang wurden die Kräfte bei Bedarf nachalarmiert, wenn es unter anderem darum ging, ausgelaufenes Öl unschädlich zu machen oder Unfallstellen auszuleuchten.

An der Pyrmonter Straße schoben die Feuerwehrkräfte die stark beschädigten Autos von der Fahrbahn und sicherten die Unfallstelle ab. Beim Unfall entstand ein Schaden von 15 000 Euro. Der VW als auch Smart waren nicht nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt