weather-image
21°
Stau nach Unfall auf Pyrmonter Straße

Bei Spurwechsel – Lkw kracht gegen Auto

HAMELN. Nach einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagvormittag auf der Pyrmonter Straße zu größeren Verkehrsbehinderungen. Ein Pkw war mit einen Lastwagen zusammengestoßen und anschließend mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

veröffentlicht am 09.05.2017 um 12:02 Uhr
aktualisiert am 09.05.2017 um 13:10 Uhr

Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen 9.30 Uhr fuhr ein 58 Jahre alter Einbecker mit einem Lkw in Richtung Thiewallbrücke. Kurz hinter dem Fort Luise wollte der Mann die Spur wechseln und mit dem mit Steinen beladenen Lastwagen vom linken auf den rechten Fahrstreifen fahren. Dabei kollidierte der Lkw mit einem Ford Fiesta. Der Kleinwagen drehte sich und stieß auf der Gegenfahrbahn mit einem Opel zusammen.

Für Pendler hieß das während der Unfallaufnahme: Stop and Go. Für die Fahrzeuge ging es nur im Schritttempo voran. Der Verkehr staute sich bis in die Wangelister Straße und dem Thiewall zurück.

Sowohl die Opel-Fahrerin (26, Bad Pyrmont) als auch der 18-jährige Autofahrer des Ford blieben bei dem Aufprall unverletzt. Zufällig vorbeikommende Rettungsassistenten sollen ihre Hilfe angeboten haben, die jedoch nicht in Anspruch genommen werden musste, teilte die Polizei mit.

Ein gehöriger Schreck muss einem im Opel mitgefahrenem Mischlingshund widerfahren sein. Der Vierbeiner lief nach der Karambolage in Richtung Stadtmitte davon. Streifenbeamte fahndeten nach dem entlaufenen Hund. Eine Passantin soll das Tier wenig später auf der Thiewallbrücke eingefangen haben, so die Polizei.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare