weather-image
21°

Täter mit mehreren Tausend Euro Beute auf der Flucht

Banküberfall in Ottenstein - bewaffnete Täter fesseln Mitarbeiterin

Ottenstein. Banküberfall mit Schusswaffe auf der Hochebene: In Ottenstein ist die Volksbank Weserbergland überfallen worden. Unbekannte sind am Montagmorgen in die Filiale eingebrochen, um dann im Innern der Bank auf die Mitarbeiterin zu warten und sie unter Waffengewalt zur Herausgabe des Geldes zu zwingen.

veröffentlicht am 11.04.2016 um 19:29 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:04 Uhr

Die Kripo sperrt die Filiale der Volksbank Weserbergland in Ottenstein ab – hier haben die Bankräuber zugeschlagen. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Im Bankgebäude haben die Täter – die Polizei spricht von mindestens zwei Männern – die Angestellte abgepasst. Die Bankräuber überraschten die 51-Jährige, als diese die Filiale um kurz nach 8 Uhr betrat. Sie bedrohten die Volksbank-Angestellte mit einer Schusswaffe und fesselten ihr Opfer mit Kabelbindern. Anschließend flohen die Räuber mit Bargeld in Höhe von mehreren Tausend Euro. Es soll sich um einen fünfstelligen Betrag handeln, heißt es von der Polizei.
Wie die Verbrecher in das Haus gelangt sind, blieb bis Redaktionsschluss unklar. Die gefesselte Volksbank-Mitarbeiterin wurde eine Stunde nach dem Überfall von einem Kollegen entdeckt. Ein Kunde hatte sich gewundert, dass die Bank nach Geschäftsbeginn um 8.30 Uhr noch verschlossen war. Der Mann wurde misstrauisch und informierte das Bankhaus. Ein Mitarbeiter der Volksbank-Filiale in Hehlen schaute nach dem Rechten – und befreite seine Kollegin. Die Bankangestellte soll körperlich unversehrt geblieben sein, leidet aber unter dem Einfluss des Überfalls. Sie wurde medizinisch versorgt. Eine Großfahndung nach den Tätern blieb erfolglos. Der Zentrale Kriminaldienst der Polizeiinspektion bildete eine Sonderkommission „Burg“.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kommentare
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt
X
Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

Noch kein Digital-Abo?