weather-image
14°
Beute fällt dagegen mager aus / Polizei fahndet nach Serientäter

Autoknacker richtet großen Schaden an

HAMELN. Auf der Suche nach Geld und Wertsachen ist ein Autoknacker am frühen Donnerstagmorgen in fünf Fahrzeuge eingestiegen. Von den Gesuchten fehle noch jede Spur, sagte Oberkommissarin Stephanie Heineking-Kutschera. Die Taten wurden in der Hamelner Altstadt begangen. Die Beute fiel gering aus.

veröffentlicht am 11.10.2018 um 12:14 Uhr
aktualisiert am 11.10.2018 um 13:30 Uhr

270_0900_111352_Polizei_2_unscharf.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen 3.10 Uhr wurde am Kopmanshof die Scheibe eines Audi TT eingeschlagen. Der Täter wurde gestört und ergriff die Flucht. Eine Anwohnerin war durch das laute Splittern der Scheibe auf die Tat aufmerksam geworden. Die 74-Jährige rief die Polizei. Um 4.55 Uhr wurde am Münsterkirchhof ein Audi Cabrio erheblich beschädigt. Dieses Mal sei nicht nur die Glasscheibe zertrümmert, sondern auch das Stoffdach aufgeschnitten worden, sagte Stephanie Heineking-Kutschera. Nach Angaben des Fahrzeughalters (57) wurde lediglich eine Zwei-Euro-Münze aus der Mittelkonsole gestohlen.

Ein Hamelner (59) hatte die Beschädigungen entdeckt und die Polizei informiert. Damit nicht genug: Um 7 Uhr teilte der Halter (34) eines VW Polo mit, dass die Seitenscheibe seines Fahrzeuges eingeschlagen wurde. Der Hamelner gab an, seinen Wagen am Mittwochabend gegen 20 Uhr an der Baustraße abgestellt zu haben. Entwendet wurde vermutlich nichts. In unmittelbarer Nähe sei ein weiteres Auto durchsucht worden, hieß es. „Der Modus Operandi ist identisch“, sagte die Oberkommissarin. „Wieder wurde die Seitenscheibe zertrümmert.“

Aus dem Škoda Superb eines Pyrmonters (55) sei nichts gestohlen worden. Der letzte Pkw-Aufbruch wurde der Polizei um 8.32 Uhr gemeldet. Auch in diesem Fall hatte der Täter eine Seitenscheibe eingeschlagen. Ob etwas aus dem VW Passat entwendet wurde, konnte bis dato nicht in Erfahrung gebracht werden. Der Fahrzeughalter konnte nicht erreicht werden.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt