weather-image
14°
×

äter stehlen in einer Nacht Navis und Radios aus sechs Autos

Autoknacker in Bad Pyrmont unterwegs

Bad Pyrmont. Die Polizei in Bad Pyrmont fahndet nach einem oder mehreren Autoaufbrechern. Wie das Polizeikommissariat am Freitag mitteilte, hatten die Täter bereits in der Nacht zum Mittwoch insgesamt sechs Wagen aufgebrochen. Alle Fahrzeuge standen in der Winzenbergstraße. Zeugen haben einen großen, schlanken Mann gesehen.

veröffentlicht am 14.05.2016 um 18:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:51 Uhr

Fünf Autos standen den Angaben zufolge am Fahrbahnrand und eins auf einem Parkplatz. Die Täter seien immer mit der gleichen Arbeitsweise vorgegangen: Mit Hebelwerkzeugen brachen sie die Seitenscheiben der Autos auf. Aus drei Fahrzeugen wurden Elektronikgeräte wie Navis und Autoradios gestohlen. Den in dieser Nacht entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere Tausend Euro.
In der Tatnacht hatte sich gegen 3.55 Uhr bei der Polizei eine Zeugin gemeldet, die zu diesem Zeitpunkt auf der Winzenbergstraße mit ihrem Hund unterwegs war. Sie hatte beobachtet, wie sich „ein Mann mit einem Rucksack“ auffällig an mehreren Fahrzeugen aufhielt. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Verdächtigen führte jedoch zu keinem Erfolg.
Der Mann wird von der Zeugin als groß und schlank beschrieben. Auffällig war, dass er einen grau-schwarzen Rucksack trug. Im Laufe des Mittwochs meldete sich ein weiterer Zeuge, der gegen 1.30 Uhr mit dem Fahrrad auf der Winzenbergstraße unterwegs war. Er war durch ein knackendes Geräusch aus Richtung einiger Autos aufmerksam geworden, die am Fahrbahnrand standen. Als er sich den Wagen näherte, fiel ihm ein Mann auf, der sich an der Fahrertür eines der Autos zu schaffen machte. Der Zeuge konnte diese Person näher beschreiben. Demnach ist der Mann 20 bis 25 Jahre alt, 180 Zentimeter groß und schlank. Er soll ein weißes Hemd und eine auffällige Frisur getragen haben. Das dunkle Haar sei an den Seiten rasiert und auf der Kopfmitte gegelt gewesen. Es soll sich um einen Osteuropäer gehandelt haben. red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt