weather-image
×

Drei Fahrzeuge, eine Laterne und einen Mülleimer gerammt / Fahndung nach einem silberfarbenen Kleinwagen

Autofahrer verwechselt Gehweg mit Straße

HAMELN. Der Autofahrer muss betrunken oder völlig bekifft gewesen sein – am Donnerstagabend hat er den Gehweg der Grütterstraße mit der Fahrbahn verwechselt. Vielleicht hat der Mann aber auch geglaubt, er müsse auf dem Bürgersteig fahren, weil es verboten ist, eine Einbahnstraße entgegengesetzt zur Fahrtrichtung zu befahren. Auf seiner Tour rammte der Mann vor dem Viktoria-Luise-Gymnasium nicht nur einen Mülleimer und eine Straßenlaterne, sondern auch zwei Autos. Auf der Hugenottenstraße fuhr der Täter gegen einen dritten Wagen.

veröffentlicht am 13.11.2020 um 12:32 Uhr
aktualisiert am 13.11.2020 um 18:30 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Er dürfte an dieser Unfallstelle zwar kurz angehalten haben, machte sich dann aber aus dem Staub. Das 7. Fachkommissariat des Zentralen Kriminaldienstes in Hameln fahndet nach einem silberfarbenen Kleinwagen – und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. „Eventuell handelt es sich bei dem gesuchten Auto um einen Suzuki“, sagte Hauptkommissar Andreas Appel am Freitag auf Nachfrage der Dewezet.

Der Vorfall hat sich gegen 20.40 Uhr ereignet. Der Wagen war von der Kaiserstraße in die Grütterstraße gefahren. Dort richtete er mehrere Schäden an. Nach der Crash-Tour setzte der Fahrer seinen Wagen zurück und fuhr in Richtung Wilhelmsplatz weiter. In der Hugenottenstraße prallte sein Wagen gegen einen roten Peugeot. Möglich, dass der Unfallfahrer nach der letzten Kollision angehalten hat und ausgestiegen ist, um ein Foto von dem beschädigten Auto zu machen. Ein Augenzeuge hat dort einen Mann beobachtet, bei dem es sich um den Gesuchten handeln könnte. Er ist 50 bis 60 Jahre alt, schlank und hat kurze graue Haare. Bekleidet war er mit einem langen grauen Mantel. Er trug eine dunkle Brille. „Die Zeugen hatten den Eindruck, dass der Mann betrunken ist“, sagte Appel. Die Leitstelle löste umgehend eine Fahndung nach dem Kleinwagen aus. „Leider ist es nicht gelungen, das Fahrzeug aufzuspüren“, sagt der Hauptkommissar. Deshalb fragen die Ermittler des 7. Kommissariats: „Wer hat einen silberfarbenen Wagen, der einen frischen Front- oder Seitenschaden an der rechten Seite hat, gesehen oder weiß, wo ein solches Fahrzeug abgestellt wurde?“ Hinweise nimmt die Polizei unter 05151/933-222 entgegen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt