weather-image
17°
Fahrer mit grauem Zopf verlässt Unfallstelle

Auto fährt Mädchen über den Fuß - Polizei sucht Zeugen

HAMELN. Am Donnerstagnachmittag wurde bei einem Verkehrsunfall in der Lohstraße ein 13-jähriges Mädchen verletzt. Der beteiligte Autofahrer setzte seine Fahrt fort, ohne dass alle Feststellungen getroffen werden konnten. Nun sucht die Polizei Zeugen.

veröffentlicht am 06.04.2018 um 16:22 Uhr

Foto: Pixabay

Nach jetzigem Kenntnisstand wollte die 13-Jährige gegen 15 Uhr auf Höhe der Julius-Wolff-Straße (schräg gegenüber der Polizeiwache) als Fußgängerin die Lohstraße überqueren. Als sie den Fuß auf die Fahrbahn setzte, fuhr ein aus der Kaiserstraße kommender Pkw an ihr vorbei und rollte dabei mit einem Rad über den Fuß. Das Mädchen stürzte und klagte über starke Schmerzen.

Der Autofahrer habe zunächst angehalten und sei ausgestiegen, so die Äußerung der Verletzten und die Angaben von Zeugen. Nachdem der Autofahrer das Handy des Mädchens aufgehoben und sich kurz nach ihrem Befinden erkundigt hatte, stieg der Unbekannte wieder in sein Auto und fuhr davon.b

Ein Rettungswagen brachte die 13-Jährige in eine Klinik. Hier konnten glücklicherweise keine schwerwiegenden Verletzungen festgestellt werden, so dass sie nach kurzer ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen konnte.

Das beteiligte Fahrzeug konnte nicht näher beschrieben werden. Es soll rot gewesen sein. Bei dem Fahrer soll es sich um einen zirka 60 Jahre alten Mann gehandelt haben. Er war groß, schlank und hatte ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild. Die grauen Haare waren zu einem Zopf zusammengebunden. Er war mit einer schwarzen Jacke und einer hellen Hose bekleidet.

Zeugenhinweise werden von der Polizei Hameln unter Telefon 05151/ 933-222 entgegengenommen.

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare