weather-image
28°

Auto erfasst Hund – Polizei sucht Seniorin

HAMELN. Ein Hund ist am Dienstagvormittag gegen 11.10 Uhr auf der Hamelner Deisterallee von einem Auto erfasst worden. Von der Halterin, die mit dem Tier unterwegs war, fehlt jede Spur. . Die Seniorin, die eine pinkfarbene Mütze trug, wird gebeten, den Hund tierärztlich untersuchen zu lassen und sich bei der Polizei zu melden.

veröffentlicht am 19.12.2017 um 14:41 Uhr

270_0900_74229_Polizei_7_.jpg
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Nach den derzeit vorliegenden Informationen hatte die Frau Höhe in Höhe der Einmündung „164er Ring“ die mehrspurige Straße überquert. Sie wurde von einem Hund begleitet, der nicht angeleint war. Der Vierbeiner sei abseits von Frauchen von einem stadteinwärts fahrenden Ford Fiesta erfasst worden, sagte Hauptkommissar Jens Petersen. Der 35 Jahre alte Fahrer hatte nicht mehr rechtzeitig bremsen können. Ob der große Hund mit langem Fell (die Rasse ist nicht bekannt) verletzt wurde, steht nicht fest. Da im Frontbereich des Wagens ein Schaden entstanden ist, könne eine Verletzung zumindest nicht ausgeschlossen werden, hieß es. Die Ermittler nehmen Hinweise unter Tel. 05151/933-222 entgegen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare