weather-image
28°
Unfall in Groß Berkel

Auto erfasst Fußgängerin - Frau schwer verletzt

GROSS BERKEL. Rettungskräfte der Hamelner Feuerwehr sind am Mittwochabend gegen 20.05 Uhr zur Hamelner Straße (B1) in Groß Berkel gerufen worden. Eine 36 Jahre alte Fußgängerin war in Höhe des Penny-Marktes von einem Seat Mii erfasst worden.

veröffentlicht am 21.12.2017 um 09:03 Uhr
aktualisiert am 21.12.2017 um 10:43 Uhr

Der Unfallort auf der Bundesstraße 1 in Groß Berkel: Ein Notarztteam behandelt die schwer verletzte Fußgängerin. Foto: leo
DSC_4666

Autor

Leonhard Behmann Volontär zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Laut Zeugenaussagen soll die Frau aus Groß Berkel bei „Grün“ an der Fußgängerampel die Straße überquert haben, als sie von dem Kleinwagen erfasst wurde, so ein Polizeibeamter. Die 36-Jährige wurde bei dem Aufprall über die Motorhaube und die Windschutzscheibe geschleudert. Fünf Rettungsassistenten und ein Notarzt behandelten die schwer verletzte Frau mehr als eine halbe Stunde am Unfallort. Retter kümmerten sich auch um die 53 Jahre alte Autofahrerin. Die Frau aus dem Extertal habe vermutlich einen Schock erlitten, so die Polizei. Das Notarztteam brachte die Schwerverletzte ins Sana-Klinikum nach Hameln.

Polizisten sicherten am Unfallort Spuren. Die Bundesstraße 1 musste in Richtung Aerzen gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet, das Auto abgeschleppt.

Das Auto ist stark beschädigt - ein Ermittler sichert Spuren. Foto: leo
  • Das Auto ist stark beschädigt - ein Ermittler sichert Spuren. Foto: leo

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare